Diese Kids können besser _____ als du!

Weihnachtsgeschenke für Surfer
20/12/2017
Die wunderschönen Surfboards aus Haleiwa
03/02/2018
Show all

Diese Kids können besser _____ als du!

Ist dir das auch schon einmal passiert? Du bist gerade bei deinem Lieblingsactionsport, hast jede Menge Spaß, machst dein Ding auch einigermaßen gut und auf einmal kommt irgendein(e) zehn-jährige(r) an und stiehlt jedem die Show. Dir selbst fällt erst einmal die Kinnlade herunter und du wirst anschließend in ein Stadium zwischen Bewunderung und Verzweiflung befördert, weil dir direkt klar wird, dass du niemals auch nur annähernd so gut sein wirst. Wenn dir diese Situation und vor allem das sich daraus ergebende Gefühl bekannt vorkommt, dann lies am besten gar nicht weiter, denn diese Kids werden dich zum Weinen bringen.

Quincy Symonds alias The Flying Squirrel

Trotz ihrer gerade einmal sechs Jahre wird Quincy bereits als eine der großen Hoffnungen des professionellen Surfens gehandelt. Das „Flying Squirrel“ (fliegendes Eichhörnchen), wie sie selbst gerne genannt wird, stand das erste Mal im zarten Alter von vier Jahren auf einem Surfboard, als sie eines Tages ihren Vater darum bat sie mit sich zum Surfen zu nehmen. Seitdem hat sich Quincy nicht  nur zu einem großen Surf-, sondern auch Skatetalent entwickelt. Meistens trifft man sie in für ihre Größe relativ hohen Wellen in und um ihren Home Spot Snapper in Australien an.

Sky und Ocean

Wenn man Sky (6) und ihrem jüngeren Brunder Ocean (3) beim „spielen“ zuschaut, wirken die beiden wie zwei Kinder, die den Spaß ihres Lebens auf ihrem Lieblingsspielplatz haben. Der Unterschied zu anderen Kindern besteht allerdings darin, dass es sich in ihrem Fall bei dem „Spielplatz“ um einen Skatepark und beim „Spielzeug“ um Skateboards handelt. Ich weiß nicht, wie es bei euch war, aber ich konnte mit drei Jahren noch nicht einmal Fahrrad fahren. Ocean wiederum zerlegt in diesem Alter auf spielvolle Art und Weise eine Miniramp während seine ältere Schwester Surfen ihr liebstes Hobby nennt, wenn sie nicht gerade am Skaten ist.

Vali Höll

Vali Höll ist eine 13-jährige Pro-Mountainbikerin aus Saalbach-Hinterglemm in Österreich. Aufgewachsen an einem der österreichischen Hotspots des Mountainbikens und mit keiner anderen als Pro-Downhillerin Angie Hohenwarter als Patentante wurde ihr der Sport so zusagen in die Wiege gelegt. Das beinhaltet auch auf Downhill Rennen regelmäßig den teilweise älteren Jungs davonzufahren.

Chloe Kim

Chloe hat weltweiten Bekanntheitsgrad erreicht, als sie in den diesjährigen Winter X Games Gold in der Women’s Snowboard SuperPipe gewann und so zur jüngsten x-Games Gewinnerin aller Zeiten wurde. Wie in ihrem kleinen Videoprofil deutlich wird, war sie allerdings schon lange vorher damit beschäftigt ordentlich Edelmetall einzusammeln, unter anderem eine Silbermedaille bei den X Games im vorherigen Jahr.

Dass all diese Kids in einem jungen Alter bereits auf so hohem Level Extremsport betreiben stößt natürlich auch auf Kritik. Ein aktueller New York Times Artikel stellt unter anderem die Frage der Sicherheit und ob es richtig ist, Kinder Risiken eingehen zu lassen, die sie selbst nicht einschätzen können. Meiner Meinung nach sollten Kinder vor allem Spaß an dem haben was sie machen und dabei auch ihre eigenen Grenzen kennenlernen dürfen. Für mich selbst habe ich übrigens entschieden diese Kids als Inspiration zu sehen und mich nicht von meinem eigenen Fehlen an Übertalent runterziehen zu lassen. Was denkt ihr, sollten Kinder bereits in einem jungen Alter an professionell betriebenem Extrem- und Actionsport teilnehmen dürfen oder sollten diese Dinge lieber warten?

Es können keine Kommentare abgegeben werden.