Where you should not surf… but others did.

Wie bildet sich eine zum surfen geeignete Welle?
10/08/2018
Show all

Where you should not surf… but others did.

So, now to something completely different: Ist ja immer wieder spannend, sich anzuschauen, wo und was man alles so surfen kann. Wenn ihr also denkt, die Barrels in der Cala von Atlantik Surf sind krass, dann (und eigentlich in 99,99% aller Fälle) lasst die Finger bzw. das Board von diesen Wellen:

1. Banzai Pipeline

Banzai Pipeline ist der Name einer Welle an der Nordküste von Oahu. Sie gilt gemeinhin als die tödlichste Welle der Welt und hat bisher mehr Menschen das Leben gekostet, als alle anderen Wellen zusammen.  Die extrem hohle Welle bricht (natürlich…) genau über einem Korallenriff.

 

2. Ghost Trees und Mavericks

Diese Wellen findet ihr in Nordkalifornien. Neben eiskaltem Wasser und ihrer unbändigen Kraft, werden Surfer hier auch noch von Weißen und anderen Haien heimgesucht. Ghost Trees bricht relativ selten, denn dafür es braucht einen wirklich krass großen Swell. But when it’s on, it’s on.

3. Teahupoo

Wahrscheinlich bekannt aus einigen Big Wave Challenges ist Teahupoo wohl einer der meist-gesurftesten unter den gefährlichsten Wellen. Während man immer wieder wunderschöne Tunnels bewundern kann, faltet sich hier beinahe das ganze Meer über dem Kopf der Mutigen zusammen, die sich an diese Welle wagen. Und natürlich paddelt man wie immer nur Zentimeter über einem messerscharfen Korallenriff. BTW: Teahupoo heißt „den Kopf abreißen“ ^^

4. Dungeons

An der Küste Südafrikas gelegen, unweit von Kappstadt, findet ihr Dungeons. Diese Welle kommt so steil, dass sie einen der wohl brutalsten Drops der Welt hat. Wenn man den steht ist es schonmal ziemlich gut, weil man dann das ganze *eis*kalte Wasser nicht abbekommt. Wie man den riesigen Haien entkommt, die in der Nähe auf Robbenjagd gehen weiß ich ehrlich gesagt auch nicht, aber ich schätze die Jetskis, die man zum Tow-In braucht, können sich auch hier als Lebensretter erweisen.

5. Cyclops

So, hier kommt mein Favorit. Cyclops. Die Welle auf dem Bild. Was soll ich sagen… Das erste Mal, dass ich Cyclops auf einem Bild gesehen habe, hab ich Gänsehaut bekommen. Ich kann immer noch nicht glauben, dass so etwas überhaupt physikalisch möglich ist! Die Welle bricht über eine extreme „Stufe“, die die Welle unglaublich schnell unglaublich hoch aufbaut – so schnell, dass kleinere Wellen durch die Mitte der großen Welle brechen. Senkrecht.

Was sind eure top 5 gefährlichsten Wellen? Wann hattet ihr richtig krasse Erlebnisse im Wasser?
Lasst es mich wissen und ich feature die verrücktesten Stories im Blog!

Alles Gute, haltet die Ohren steif & euch von diesen Wellen fern!

Es können keine Kommentare abgegeben werden.