pukas-surfboard
Das Surfbrett
27/10/2013
Derek-Rabelo
Derek Rabelo
10/11/2013
Show all

Der Megaswell

nazare-big-surf-wave

Nachdem magicseaweed Europa den „Swell des Jahres“ vorhergesagt hatte, versammelten sich letzte Woche die Big Wave-Bezwinger in Nazaré, um einige der Riesen zu surfen.

Letzten Sonntag am 27. Oktober war es so weit. Die ersten Giganten rollten an den Strand und vergrößerten sich im Minutentakt. Wie Spielfiguren pendelten kleine Punkte zwischen schäumenden Riesen hin und her. Natürlich war Garrett Mc Namara samt seiner Big Wave Crew vor Ort. Über Facebook: ZON North Canyon konnte und kann man verfolgen, wo er mit seinen Leuten Wellen jagt. Hier ein Video vom 27. Oktober.

Natürlich hatte es nicht nur Namara auf die „Big Waves“ abgesehen. Große Wellen sind keine reine Männersache! Auch Maya Gabeira und Justine Dupont stürzten sich in Portugals Fluten. Am Montag, dem 28. Oktober erreichte uns die Nachricht, dass Maya Gabeira, sie zählt zu den besten Big-Wave-Surferinnen weltweit, nach missglückter Rettung bewusstlos ins Krankenhaus gebracht werden musste. Am selben Tag postete sie schon über ihre Facebook-Seite:

maya-gabeira

Maya Gabeira

„My dear friends, a broken ankle. Nothing more… Some salt water, but you know! I just need some prayer for a speedy recovery!!! Love u all…“

Am Dienstag konnte Justine Dupont beim Ride zweier großer Setwellen in Nazaré gefilmt werden, zu sehen unter  diesem Link.

Und am Ende war es die Welle von Carlos Burle, die potentieller neuer Weltrekord der größten gesurften Welle sein könnte. Da es die Surfer nicht bis ins Wellental schafften, ist aber schwer zu sagen, wie hoch die Wellen wirklich waren. Und gründlich gezweifelt wird schon! Laird Hamilton nahm im Interview mit CNN kein Blatt vor den Mund. Er meint nicht nur, dass die vermeintlich „größte Welle“ eher das „größte Wipeout“ des Jahres sei, sondern auch dass Carlos Burle mit verantwortlich sei für den Unfall von Maya Gabeira…

Wir verfolgen weiter gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.