Matt
Verrückt ist inn!
01/06/2012
ASP-world-championship-tour
Kurze Zwischenmeldung 3-15 Juni!
08/06/2012
Show all

Wo kommen all die schönen Surfbilder her und wer schießt sie?

jeff-divine2

Wo kommen all die schönen Surfbilder her und wer schießt sie?

Ich mache mich auf die Suche nach guten Surffotografen…

Wer hat damit angefangen?

Schaut man sich im Internet nach Fotografen um, die ihren Fokus auf Bretter, Wellen und ihre Reiter legen, dann stößt man schnell auf einen der Pioniere der Szene: den Kalifornier Jeff Divine. Dank ihm, können wir uns heute bildlich vorstellen, wie sehr sich die Surfszene in den letzten 40 Jahren verändert hat und wie es sich während der 70er mit langen Haaren, vollen Bärten und psychedelisch bemalten Brettern surfen ließ.

jeff-divine

Aber auch aus den 80ern und 90ern hat Divine farbenfrohe Eindrücke festgehalten. Als einer unter den Ersten und gerade als der Hype um den Wassersport begann, hielt er die richtigen Momente auf Fotopapier fest und wurde ab 1981 für 17 Jahre Photoeditor der Zeitschrift “Surfer”, gefolgt von 14 Jahren als Photoeditor der Zeitschrift “Surfers Journal”.

Hier gibt’s noch mehr von ihm zu sehen.

Und wer macht heute gute Bilder?

Neben den großen Vorreitern der Surffotografie, wie Doc Ball, Tom Blake oder LeRoy Grannis, gibt es natürlich zahlreiche, junge Talente. Vor längerer Zeit bin ich auf dieses Bild gestoßen, was mir sofort im Kopf geblieben ist.

JaiderLozano

Jaider Lozano fotografiert, was seine Leidenschaft ist, sagt er in einem Interview, was ich auf Alice’ Blog my modern met gefunden habe. Die künstlerische Anmutung seiner Bilder sei nicht unbedingt beabsichtigt, eher seine Perspektive auf den Sport. Im Fokus seiner Bilder stehen weniger die Surfer selbst, als mehr das Meer und der Mensch zusammen, Licht und Komposition. Ich bin gespannt was wir noch von Jaider zu hören und zu sehen bekommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.