kelly-slater
Surfchampion Kelly Slater spendet Gewinnerbrett dem National Museum of American History
22/10/2011
china-wave
Surfen am Qiantang Fluss in der chinesischen Stadt Hangzhou
29/10/2011
Show all

Wie bildet sich eine zum surfen geeignete Welle?

featured-sun-wave

Die beständige Suche nach idealen Wellen prägt das Leben des Surfers. Je grosser und interessanter die Wellen, desto grösser der Adrenalinstoss. Eine der berühmtesten Stellen für Riesenwellen ist die Riffküste Oahu in Hawai, wo Profis grosse tunnelförmige Wellen reiten können.

Wie aber bildet sich eine Welle?

Eine Welle ist das Resultat der Wechselwirkung zwischen einerseits Wind und Wasser und andererseits zwischen Wasser und Erde. Dazu kommt noch ein dritter Faktor: die Gezeiten. Im Wesentlichen sind Wellen aber nichts anderes als Energie, die sich von einem Punkt zum anderen bewegt. Wenn wir eine Welle beobachten, sehen wir, dass sie transversal, also schräg ist.

Die Oberfläche bewegt sich von oben nach unten, sozusagen senkrecht zur linken und rechten Richtung in der sich die Welle bewegt. Die Bildung der Meereswellen ist etwas komplizierter als die der transversalen Wellen, da sie eigentlich eine progressive Umlaufbahn besitzen. Die Wassermoleküle, aus denen die Welle besteht, bewegen sich im Kreis oder in Umlaufbahnen sobald die Welle sich fortbewegt.

Die Wasserpartikel bewegen sich im Kreis und im Uhrzeigersinn. Dadurch treiben sie die Welle bis zum Kamm und danach wieder bis zum tiefsten Punkt. Diese Kreisbewegungen beginnen wenn der Wind am offenen Meer bläst. Je starker die Windböen, desto mehr Energie wird auf das Wasser übertragen.

Die Höhe und Form der Wellen hängen davon ab, wie lange der Wind über dem Ozean geblasen hat, mit welcher Intensität und von der Oberfläche, die von dem Wind betroffen ist. Am besten sind die Bedingungen für einen Surfer nach einem Sturm. Satelitendaten haben in den letzten Jahren für Surfer eine immer grössere Rolle gespielt bei der Suche nach den geeignetesten Wellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.