wave-company
Die künstliche Welle
03/09/2012
Philipp-Schmidt
Philipp Schmidt
16/09/2012
Show all

Was macht der Surfnachwuchs?

eurosurf

Wo können wir ihnen zugucken, den Surfjunioren?

Wo gibt es den Nachwuchs zu sehen?

Zunächst in Lacanau. Heute ist es losgegangen. Bis zum 16. September findet an der südfranzösischen Atlantikküste die Euro-Junior  Meisterschaft 2012 statt.

Deutschland wird versuchen den 5. Platz der Meisterschaft 2010 in Portugal zu verteidigen. Die Jungs unter 14, die für Deutschland starten sind Malte Mappes und Dylan Groen. In der Kategorie „U 16“ treten Leon „Air“ Glatzer und Noah Hartl an und die „U 18“ vertreten Oliver Rinder und Louis Josek.

Auf den Titel des EU-Junior-Meisters schielen besonders die Rinder-Kinder, die auf der WM beide den 3. Platz belegten und amtierende Vize-Europameister sind. Auf den ersten europäischen Auftritt von Leon Glatzer dürfen wir außerdem gespannt sein.

Und wem das noch nicht genügt, als Möglichkeit dem Nachwuchs zuzugucken, der kann am 6. Oktober in den hohen Norden reisen und in Dänemärk die jungen Könner bestaunen.

Schon mal was von „Oh Dawn“ gehört?

Die dänischen Jungs beschreiben sich als „Lifestyle Brand“ und laden über Facebook und ihren Blog zum Contest ein.

DB_OPEN

An einem Men’s Open und einem Junior-Contest, der an Teilnehmer gerichtet ist, die höchstens 16 Jahre alt sind, kann kostenlos teilgenommen werden. Zur Anmeldung, sollten sich Interessierte am 6. Oktober um 8:00Uhr auf dem Parkplatz in Nørre Vorupør, 20 Minuten südlich von Klitmøller gelegen, einfinden.

Gelockt wird mit Preisen aus dem Darkblue Boardshop, von Oh Dawn und West Wetsuits. Außerdem mit „cheap food and beers afterwards“.  Die Junioren werden sich wahrscheinlich am ehesten locken lassen, durch die über Facebook angekündigte Teilnahme Finn Springborns.

Wir sind gespannt… und beobachten das Geschehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.