Bilbao World SUP Challenge vom 10. bis 11 Juni 2017
26/05/2017
Show all

Top-15 Highlights auf Teneriffa

Flieger ist gebucht und nun fragst du dich Was tun auf Teneriffa? Ich lebe selbst seit ca. 6 Jahren im Norden Teneriffas und gebe dier hier eine kleine Liste mit den Highlights die du in deinem Trip nciht verpassen solltest.

  1. Der Teide ist absolutes Pflichtprogramm. Es gibt nur wenige Plätze auf der Welt wo du innerhalb einer Stunde vom Meer zum schneebedeckten Gipfel auf 3718 Metern kommst. Denke dran für den Gipfel brauchst du eine Genehmigung. Mein Tip: sich nachts bei einer Sternenbeobachtung von der Schönheit verzaubern lassen.
  2. Mit Schildkröten tauchen oder schnorcheln. Im Süden Teneriffas im Puertito de Armeñime werden sie freigelassen nachdem sie von Tierärzten behandelt werden mussten. Viele der Tiere bleiben aber in der Bucht leben und sind recht zutraulich. Bitte behandle diese freilebenden wilden Tiere mit dem nötigen Respekt!
  3. Das kleine abgelegene Bergdorf Masca und der Abstieg durch die Masca-Schlucht bieten einmalige Landschaften. Ich empfehle nur nervenstarken Autofahrern die Rute. Oder mit dem Taxi ab Los Gigantes zu fahren.
  4. Wenn du schonmal in Los Gigantes bist mache Delfin- und Walbeobachtung entlang der beeindruckenden Steilküste.  Zwischen Teneriffa und La Gomera ist dies ihr natürlicher Lebensraum und nicht ein Mini-Pool in dem sie zum Tricks Aufführen gezwungen werden.
  5. Surfen lernen! Es ist ein unbeschreibliches Gefühl eine Welle zu surfen. Klar das geht nicht von heute auf morgen aber ich garantiere dir es macht süchtig. Die beste Surfschule auf Teneriffa ist für mich AtlantikSurf. Professionelle Lehrer die selbst sehr gute Surfer sind und dich mit dank ihrer Erfahrung jeden Tag zum besten Strand fahren und dir helfen so schnell wie möglich auf deinem Board zu stehen. Check die Bewertungen aus 🙂
  6. Wandern in Anaga und Teno, beides sind geschützte Naturlandschaften die dank der Passatwinde in einen dicken Lorbeerwald aus der Urzeit eingehüllt und bieten einzigartige Perspektiven.
  7. Strände in allen Formen und Farben. Weißer oder gelber Sand im Süden der insel und schwarzer Vulkansand im Norden der Insel. Mein persönlicher Lieblingsstrand der Insel ist Playa de Benijo in Nordosten der Insel.
  8. Vulkanisches Erlebnis in der Cueva del Viento. Ein vor 27.000 Jahren natuerlich entstandener Vulkantunnel den selbst die ureinwohner schon kannten (nur mit Touren Anmeldung).
  9. Big wave surfing. San Borondón kommt zwar nur einige wenige male im Jahr heraus, aber wenn sich dann die mutigen Jungs und Mädels ins Wasser trauen und diese Monsterwellen surfen, ist es das reinste Spektakel zum zugucken.
  10. Der Wasservergnügungspark im Süden Teneriffas Siam Park. Nach Meiner Erfahrung lohnt sich ein Armband zum Fast Track da das Anstehen nerven kann. Übrigens: den Wellen Pool man man mieten….
  11. Paragliding (Gleitfliegen) vom National Park Teide auf 2000m bis zum Strand in Puerto de la Cruz über die grüne Landschaft des Nordens.
  12. Ein Spaziergang durch die historische Innenstadt von La Laguna. UNESCO-Weltkulturerbe, Studentenstadt, einmalige Innenhöfe (Patios) der schön restaurierten Herrenhäuser aus der spanischen Kolonialzeit und viele Tascas laden zum Zeitvertreib ein.
  13. Du treibst dich auf einem Surfblog rum also gehe ich mal davon aus, dass du eine Wasserratte bist. Natürliche Lava-Schwimmbecken im Norden Teneriffas. Von El Caletón in Garachico über Icod de los Vinos mit dem Charco del Viento über den Charco de la Laja in San Juan de la Rambla, bis nach Bajamar und der naturbelassenen Küste in La Punta de Hidalgo.
  14. Leuchtturm von Punta Teno an der Nordwestspitze der Insel. Die Straße ist an den Wochenenden und Feiertagen nur über einen öffentlichen Bus zu erreichen. Also fahr besser unter der Woche. Die Straße ist nur etwas für gute Autofahrer dafür belohnt dich die einzigartige Aussicht nach La Gomera und La Palma allemal.
  15. Gut und günstig essen gehen in einer der vielen Guachinc​h​e im Norden (leider meistens seeeeehr Fleischlastig), als Alternative genießt eine Weinverkostung auf einem der vielen Weingüter im grünen Norden Teneriffas.

 

Viel Spaß beim Entdecken!

Dies ist meine persönliche Sichtweise und representiert nicht Atlantik Surf.

3 Kommentare

  1. Chris sagt:

    Hallo Christian,
    coole Auflistung! Ich fliege in zwei Monaten nach Teneriffa und freue mich riesig auf den Urlaub. Leider bin ich im Gegensatz zu meinem Freund niemand, der im Urlaub nur auf der faulen Haut liegt und plane daher einige Aktivitäten ein. Ich wollte immer schon einmal surfen bzw. halten sich meine Erfahrungen damit in Grenzen. AtlantikSurf klingt echt gut. Gibt es dort auch Anfängerkurse?

  2. Chris sagt:

    Sehr cool, danke. Wir checken das und kommen auf Euch zurück. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.