medina-jump
Ich bin bereit für den Titel!
29/10/2014
outerknown
OUTERKNOWN AWAKEAWAREALIVE
10/11/2014
Show all
surf-carnaval4

Halloween und Surfen passen nicht zusammen? In Europa spielen die Temperaturen vielleicht nicht mit. Aber in Kalifornien schon. Deswegen fand in Santa Monica zum siebten Mal ein Treffen surfender Verkleidungskünstler statt, die sich im Kampf gegen Brustkrebs in Schale warfen.

Hier geht’s zum Video.

Captain America, ein Basketballspieler, die Freiheitsstatue, Mrs Doubtfire, Playboyhäschen und viele mehr standen auf ihren Brettern.

„Hier gibt es keinen Wettkampf (…) Der Beste ist, wer hier am meisten Spaß hat.“, sagte ein Teilnehmer.

Um Surfqualität geht es also weniger. Die Aufmerksamkeit, die das Event auf sich zieht, ist wichtiger. Denn die Organisatoren sammeln damit Geld für die Bekämpfung von Brustkrebs. Da posten wir umso lieber ein paar der lustigen Verkleidungen und unterstützen mit Aufmerksamkeit, die wir auf Santa Monica lenken.

surf

John Paul Trotter, 31, zeigte sich als „spooky“ Präsident Ronald Reagan mit gezückter Knarre.

surfingpeople

Jeremy Porfilio, 41, und Tammy Mowery spielten Playboy-Gründer Hugh Hefner und seine Exfreundin Kendra Wilkinson.

surf-carnaval

David Nickerson, 24, surfte mit Perücke, Kniestrümpfen, Brille und Besen als Mrs Doubtfire.

surf-halloween

Ab und zu lugte unverhohlen der Tod aus den sprudelnden Wellen.

surf-carnaval2

Auch die Freiheitsstatue ließ es sich nicht nehmen, sich für den guten Zweck in Kalifornien blicken zu lassen. Colby Palacio, 14, reckte die Fackel der Aufklärung gen Himmel.

surf-carnaval3

Nicht alle Kostüme waren eindeutig zu identifizieren. Hier: John Broz, 28, im Schlepptau eine aufgeblasene Plasik-Gefährtin, auf dem Brettmit das passende Plastikbaby und – man weiß ja nie – ein Bier . “The redneck yacht club” nannte er seinen Auftritt.

Wir sind gespannt, ob das im nächsten Jahr zu übertreffen ist und freuen uns über die gute Idee für die gute Sache. Danke, für die schönen Bilder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.