billabong-xxl
GROSS, GRÖSSER, XXL
05/05/2014
surf-boards
Surfinnovationen
11/05/2014
Show all
surf-skate

Es bietet sich aufs Neue die Gelegenheit über 11 Tage echte Surfgefühle aufkommen zu lassen: Vom 15. – 25. Mai lockt das Surf and Skate-Festival in München mit 20 Programmpunkten, die es in sich haben.

Nach dem letzten Jahr, in dem Garret Mc Namara und Donavan Frankenreiter das Festival beehrten, wird in diesem Jahr kein geringeres Kaliber aufgefahren: Die irische Musikerin Wallis Bird eröffnet das Spektakel am Donnerstag ab 20.30 Uhr in der Location STROM.

Am Freitag folgt die Vernissage der „Art-Exhibition“ in der Münchner Szene Galerie „art:ig“. Am Samstag, den 17.5. startet das Programm bereits am Mittag und versammelt neben besonderer Kunst, die aktuell wohl gefragtesten internationalen Surfmarken wie DEUS Ex Machina (AUS), Pleasant (DK), SeventyOne Percent (FR) und LGSc (D) auf knapp 100 Quadratmetern. Den Siebdruck-Workshop um seine eigenen Klamotten zu gestalten sollte man sich nicht entgehen lassen. Ab 14 Uhr läutet die Glocke sportliche Aktivitäten ein, nämlich einen City – Longboard Cruise.Den Tanzwütigen soll gesagt sein: Kurz vor Mitternacht beginnt die legendäre „O’Neill Party presented by Planet Sports“.

Sonntag und Montag gibt es nach professionellen Yoga-Kursen etwas „Krach am Bach“ und eine Kurzfilm-Nacht, am Dienstag einen akustischen Vorgeschmack von Robert Francis zur Finissage in der Galerie „art:ig“, der Mittwoch Abend im Backstage spielt. Donnerstag, den 22.05. wird die Deutschlandpremiere von Sally Fitzgibbons‘ Dokumentarfilm „Behind the Smile“ gezeigt, sowie die Premiere von „Beyond the Surface“ , ab 21 Uhr im „RIO FILMPALAST“.

Freitag, Samstag und Sonntag locken noch Shape Workshops, für alle Engagierten ein „Isar Beach Clean-Up“, eine SUP Tour am Pilsensee, ordentlich Livemusik der Band – Duo von „Kids of Adelaide & Ricky Dean Howard“, der Iriedaily Skatecontest, ein Flohmarkt und um 21 Uhr bildet die Premiere von „Salt Trail“, sowie die Longboard Premiere „Endless Roads“ den krönenden Open – Air Abschluss am „Olympia See“ unter Münchens Sternenhimmel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.