Surf DM 2016 in Seignosse – Die Favoriten

Surf Musik - 6 Songs die dir beim Surfen durch den Kopf gehen
Surf Musik – 6 Lieder die dir beim Surfen durch den Kopf gehen
28/08/2016
wavegarden texas
Wavegarden Texas feiert Eröffnung
11/10/2016
Show all

Surf DM 2016 in Seignosse – Die Favoriten

surf dm 2016 arne bergwinkl

Heute ist es endlich soweit: die 20. Deutschen Meisterschaften im Wellenreiten 2016 in Seignosse haben begonnen. Und mit dabei ist das „Who is Who“ der deutschen Surfelite. Und genau die möchten wir euch heute etwas näher vorstellen.

Hier aber erst noch ein kleiner Vorgeschmack auf den Contest:

surfer-dm-2016Arne Bergwinkl
Der 21-jährige konnte bereits die Surf DM 2013 für sich entscheiden und gilt als einer der Top Favoriten für den neuen Meistertitel in der Kategorie „Open Men“ und „Longboard Men“. Neben der Surf DM ist er dieses Jahr auch bei der Qualifier Series der World Surf League am Start.


Marc Piwko

Der amtierende Deutsche Meister in der Kategorie „Open Men“ hat sich auf die Surf DM in den letzten Tagen im Wavetours Camp in St. Girons vorbereitet. Der ebenfalls 21-jährige hat letztes Jahr zum ersten mal an der DM teilgenommen und sofort den Titel abgeräumt.


Alex Tesch

Der 26-jährige Köllner ist längst kein unbeschriebenes Blatt mehr in der deutschen Surfszene. Bereits drei mal konnte er sich den 1. Platz bei den adh-Open sichern und ist jetzt heiß auf den Titel „Deutscher Meister im Wellenreiten 2016“.


Vincent Scholz

Der 24-jährige konnte bei den diesjährigen adh-Open den 2 Platz in der Kategorie „Open Men“ belegen und freut sich nun auf die DM 2016, nachdem er diese im letzten Jahr ausgelassen hat um sich in Australiens winterlichen Wellen zu vergnügen. In den Vorjahren konnte er jedoch bei der DM bereits einige sehr gute Platzierungen abliefern.


Valeska Schneider

Die 24-jährige ist aus den Top 5 der deutschen Surferinnen nicht mehr wegzudenken. Spätestens bei den adh-Opden 2016 hat sie eindrucksvoll bewiesen, dass sie sowohl auf dem Longboard als auch auf dem Shortboard zuhause ist.


Lenni Jensen

Der 15-jährige ist unbestitten eines der größten Nachwuchstalente im deutschen Surfsport. Letztes Jahr ist er in der Kategorie „Open Men“ souverän ins Halbfinale gesurft. Dieses Jahr startet er in den Kategorien „Junioren“ und „Cadets“.


Noah Rese

Das18-jährige Ausnahmetalent ist auf den Kanaren aufgewachsen und bereitet sich seit Anfang des Sommers in St. Girons auf die DM vor. Wie Lenni ist auch er Mitglied im Deutschen Wellenreit Nationalteam


Lilly von Treuenfels

Die 16-jährige Hamburgerin ist die Juniorensiegerin aus 2014 breitete sich ebenfalls den Sommer über in St. Girons auf die DM vor und wird die Kategorie „Open Women“ hoffentlich ordentlich aufmischen können.


Florian Trometer

Der 26-jährige ist zwar bei der Deutschen Meisterschaft dieses Jahr zum ersten mal am Start, konnte sich in der Kategorie „Longboard Men“ bei den adh-Open 2016 jedoch bereits den ersten Platz sichern und zählt damit auch bei der DM zu den Favoriten in dieser Kategorie.

Aktuelle Infos zur Veranstaltung findet ihr auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/events/1723239471256261/


Text & Bilder: Deutscher Wellenreitverband

Lust auf surfen lernen bekommen?
Dann besucht doch unsere Surfschule in Teneriffa oder unser Surfcamp in Spanien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.