janni-honscheid
NDR-Reportage: Sea. Surf. Sex.
20/02/2013
waves
Endlich Contestsaison
02/03/2013
Show all

Rekord…?

nazare

Und jetzt gibt es ihn zu sehen, noch bevor im März, zu den Billabong XXL Awards endgültig das Geheimnis um die Höhe der Welle gelüftet wird… DEN Clip!

Hier ist er!

Letzten Monat hat der Teaser von Tobias Ilsanker über die Session von Garret McNamara in Nazaré ordentlich Aufsehen erregt. Nun ist der vollständige Film im Internet zu sehen und es scheint fraglich ob die Welle groß genug war, um McNamaras altem Rekord Konkurrenz zu machen.  „Die Welle ist mit ihrer “Wedge”-Form sicherlich ziemlich groß, aber sie bricht erst als Garrett schon aus der Welle ist.“, schreibt das Surfers-Mag. Uns bleibt nichts anderes übrig, als die Fakten abzuwarten!

Aber falls das kein Rekord war, haben wir noch einen anderen für euch:

Der Engländer Steve King (48) hat nämlich einen neuen aufgestellt. Er surfte die Bore-Welle auf dem Kampar-River in Sumatra, Indonesien für 12,8 Meilen (20,6 km) und konnte so seinen eigenen Rekord des längsten Ritts von 2006 mit 7,6 Meilen brechen. 1 Stunde und 4 Minuten lang stand King auf dem Brett und die Puste ging ihm nicht aus. Trotz einiger Krokodile im Wasser und der Anstrengung des Surfens über eine Stunde, machte er zwischendurch noch einen Kopfstand auf seinem Brett. Das natürliche Gezeitenphänomen, dass als „Bono“ bekannt ist, schiebt übrigens eine 10Fuß-Welle flussaufwärts, auf der nicht nur Steve King seinen Spaß hatte, sondern auch seine Reisebegleiter und Bristol-Surfer Nathan Maurice (36), Stephen Holmes (55) und der Franzose Fabrice Colas (48) aus Bordeaux. Nach seinem Rekordritt sagte King: “Breaking the record is fantastic. I only stopped when the wave finished.“ Der dreifache Vater meint, er musste aufs Wasser nachdem er von der Bono-Welle hörte: “I’ve been surfing for 30 years and the Bono on Kampar River was only discovered in recent years so I had to do it.“

Herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.