makeitgolden
Quiksilver und Roxy Pro
05/03/2014
save-canarias
Nein zur Ölförderung auf den Kanaren
05/04/2014
Show all
lydia

Ein weißer Hai ist drauf und dran Geschichte zu schreiben. Als erste ihrer Spezies überquert Lydia den mittelatlantischen Rücken, die Grenze zwischen West- und Ostatlantik.

Das 4,4m-lange und mit einem Peilsender versehene Haiweibchen ist Richtung Irland unterwegs und noch ungefähr 1600km von der Küste von County Cork in Irland entfernt. 4800km trennen Lydia mittlerweile von Jacksonville in Florida, wo sie vor einem Jahr, im März 2013 von Wissenschaftlern mit einem Peilsender versehen wurde. Seitdem hat das weiße Haiweibchen bereits 30500 km zurückgelegt.

„We have no idea how far she will go, but Europe and the coast of Africa are all feasible”, sagte Dr Gregory Skomal von den Massachusetts Marine Fisheries dem BBC. „She would be the first documented white shark to cross into the eastern Atlantic.“

lydia

 

Dank dem „Shark Tracker“ von Osearch können nicht nur Wissenschaftler, sondern jeder der Spaß daran hat, Lydias zurückgelegte Strecke mitverfolgen, und auch die von sämtlichen anderen getaggten Haien, wie Albert, Caroline, Louise und vielen anderen mehr.

Haie mit Peilsendern zu versehen ist allein schon eine Herausforderung. Die Wissenschaftler von Osearch haben eine, den Anforderungen entsprechende, hydraulische Plattform gebaut, die den sicheren Lift der Tiere ermöglicht, um sie zu studieren und zu „taggen“. Initiiert wurde das Osearch Projekt, um mehr über das Verhalten, die Biologie weißer Haie und ihre Reisen durch den Ozean herauszufinden.
<plydia

Und wen Lydias Reise beeindruckt: Weiße Haie sind dafür bekannt große Strecken zurückzulegen. Die Haidame Nicole schwamm in neun Monaten von Südafrika nach Australien und zurück, eine Strecke von mehr als 20 000km. Wir verfolgen also gespannt, ob Lydia uns Europäern einen Besuch abstattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.