surfpeace
Regeln im Wasser
31/07/2014
kim-jong-un
Neues Surf-Ziel Nord Korea?
18/08/2014
Show all
titelbild

Wer sich zum Surfen auf den Weg in den europäischen Süden gemacht hat, kann in Lacanau am Grande Plage den Junior-Talenten zugucken. In sauberen 2-3 Fuß-Wellen startete das 1-Star-Event heute.

Bergwinkel

Arne Bergwinkl (DEU) 19, eröffnete das Feuer im ersten Heat der 2. Runde. Er nutzte die perfekten, kleinen Wellen geschickt, arbeitete sich in den letzten Wettkämpfen konstant vor und wird seine gute Form wohl ein weiters Mal unter Beweis stellen.

„Es hat Spaß gemacht, die Wellen waren ziemlich gut!“, sagte der junge Deutsche. „Ich hab eine richtig gute Linke bekommen, konnte ein paar gute Turns zeigen und mit einem Layback Snap abschließen.“ Als 14. Europas eingestuft, hat Bergwinkl große Fortschritte seit der letzten Saison gemacht, die ihm in diesem Event zu Erfolg verhelfen könnten.

„Ich will mich weiter verbessern.“, sagte er. „Ich würde es so gerne ins Viertelfinale schaffen…“

Tefaafana

Der Polynesier Ariihoe Tefaafana (PYF) 19, hatte schnell raus, wie und wo die Wellen am Grande Plage liefen. Er sammelte rechte Wellen, auch als die Gezeit sie ihm nicht direkt zuspielte: “I tried to keep busy and catch a lot of waves. In the last few minutes I had confidence sitting in first and I got that good one and had a lot of fun.”

Unter ganz anderen Bedingungen, als auf seiner tropischen Heimatinsel Tahiti, passte sich Tefaafana den Bedingungen perfekt an und war bestrebt sein Talent zu zeigen: “I used to surf the Australian tour, but seeing the other boys do good here has motivated me to come over.“

lacanau

Miguel Blanco (PRT) 18, war ein anderer starker Surfer im Lineup der 2. Runde, der einen der höchsten Scores: eine 8,50 einfuhr. “I felt super good, I got a couple fun waves despite the high tide so all good!”, sagte Blanco.

Wer weiter beobachten will, hier geht’s zur Eventseite.

2 Comments

  1. Christian sagt:

    What a great blog Karo, thanks !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.