SicherheitbeimSurfen
Sicherheit beim Surfen
07/07/2014
fanning
Fanning gewinnt J-Bay-Open 2014
21/07/2014
Show all
janni-hönscheid

Für die August-Ausgabe des „Playboys“ hat sich Janni Hönscheid unter dem Titel „Die Wellenkönigin“ ablichten lassen und ziert das Cover des Magazins. Wie ein Lauffeuer verbreiteten sich in den letzten Tagen die freizügigen Bilder der deutschen Meisterin im Surfen (Short- und Longboard).

 Hier geht’s zu den Bildern.

Bild, Focus, Stern und viele andere ließen es sich nicht nehmen mit Schlagzeilen zu locken, wie:

„Im aktuellen Playboy beweist die Sylterin: Sie reitet nicht nur gerne auf wilden Wellen, sondern hat auch selbst ziemlich perfekte Kurven zu bieten.“

Nach einem Auftritt bei Stefan Raab, den Sommer-Trends 2014 von Otto und nun dem Playboy wird man das Gefühl nicht los, dass sich da jemand nicht vor Medienpräsenz und Öffentlichkeit scheut. Das Surfers-Mag hat gleich ein Interview mit der 23-Jährigen veröffentlicht, in dem sie auf die Frage, ob sie nun mehr Model als Surferin sein möchte, antwortet:

„Surfen ist mein Leben, ich muss surfen gehen, um ich zu sein. Ich muss ab und an nach Fuerte an die Küste und in die Wüste. Ich glaube, wenn ich nur noch Model wäre und permanent in einer Stadt leben würde, wäre ich nicht mehr ich selbst. Dann würde auch das Besondere verloren gehen, weswegen ich überhaupt gebucht werde. Also ist es gut, eine Kombination aus Beidem zu finden. Ich liebe es einfach, in verschiedene Welten einzutauchen. Ich brauche diese Abwechslung.“

Dass sie nicht nur gut aussehen kann, vergisst Janni nicht zu betonen. In Interviews und auf ihrer Internetseite erklärt sie, dass sie als Klassenbeste ihr Abitur machte und nur nicht studierte, weil sie sich als „Inselkind“, auf Fuerteventura und mit einem surf-affinen Vater aufgewachsen, nicht vom Meer trennen konnte. Zum Glück, kann man sagen. Denn wer weiß, ob wir Janni sonst heute so oft und so freizügig in den Wellen beobachten könnten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.