Süßwasser-Tour: River Surfen in Montreal
05/02/2017
Deutsches Team bei ISA World Surfing Games 2017
06/03/2017
Show all

Die seltsamsten Surfbretter

Dies ist eine Übersetzung des Originalartikels Las Tablas de Surf más extrañas del mundo von unserem Blogger Luigier Crest.

Surfen mag heutzutage revolutionär sein, doch es ist tatsächlich ein Sport, der in manchen Ecken der Welt Jahrtausende alt ist. Surfbretter existieren somit etwa ähnlich lang wie die Pyramiden in Ägypten. In den letzten hundert Jahren haben sie sich stark weiterentwickelt, aber ihre Form scheint trotzdem gewissen Konventionen zu unterliegen. Hier zeigen wir euch die neusten Innovationen und einige der außergewöhnlichsten Designs von Surfbrettern.

Trinity Surfboards

Die Surfbretter von Trinity wurden von spanischen Luftfahrtingenieuren entwickelt und beeindrucken durch ihre neue Form. Während konventionelle Surfbretter in der Regel konvex (nach außen gewölbt) sind, bringt Trinity erstmals konkav (nach innen gewölbt) geformte Bretter in die Welt des Surfens. Dies erinnert an die Taillierung von Snowboards und reduziert somit den Kurvenradius. Das Unternehmen Firewire Surfboards hat sich von der Idee inspirieren lassen und einige Modelle dieser Art produziert.

Assymmetrische Surfbretter

Jeder Surfer hat seine Schokoladenseite und seine schwache Seite. Interessanterweise ist die weniger beliebte Seite bei den meisten Leuten diejenige, wenn sie mit dem Rücken zur Welle surfen – also auf der Backside. Man kommt nicht darum herum und muss schlicht und einfach lernen, auf beiden Seiten zu surfen. Aus diesem Grund wurden assymmetrische Surfbretter entwickelt: wenn du auf der Frontside – also zur Welle gewandt – surfst, hat dein Brett eine klassische Form, und wenn du auf der Backside surfst, ist die Kante so geschnitten, dass sie dir das Surfen erleichtert. Manche Surfbretter haben sogar je nach Seite unterschiedlich angeordnete Finnen. Es gibt eine ganze Reihe Shaper, die solche Designs produzieren, wie etwa Ryan Burch, Donald Brink oder Carl Ekstrom.

80er Skate-Surfbrett

Hier haben wir es mit einem echten Retro-Design zu tun. Am besten daran ist, dass es nicht wie ein gewohntes Surfbrett aussieht, sondern eher einem übergroßen Skateboard aus den 80er Jahren ähnelt. Kaum erwähnenswert, dass dieses Design so manchen überzeugt und gut ankommt.

Hydroflex

Bei Hydroflex handelt es sich, genau genommen, nicht um eine bestimmte Form von Surfbrettern, sondern um eine Technologie, die beim Bau verwendet wird. Diese Surfbretter haben eine spezielle Beschichtung, unter der sich Luftkammern befinden. Wie bei einem Fußball kann mehr oder weniger Luft in die Kammern gepumpt werden, was zu einer stärkeren oder schwächeren Flexibilität des Boards führt. Viele Shaper, so heißt es, sprechen davon diese Art von Technologie in Zukunft häufiger zu verwenden.

The Dick

Diese Form ist natürich alles andere als eine Innovation, technologische Neuerung oder ein neuer Trend. Aber mit diesem Board sorgt jeder auf alle Fälle für einen Lacher bei seinen Surf-Freunden!

Sam
Sam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.