hidden-surf-bay
Eine Woche Surfcamp für lau
15/10/2012
cold-water-charity
Cold Water Charity Challenge
27/10/2012
Show all

Der Rip Curl Pro in Portugal

adriando-de-souza

Der 13. Oktober war der Opening Day des Rip Curl Pros: 8. von 10 ASP World Tour Events. Morgen früh um 7:45Uhr gibt’s den nächsten Call für Runde 3, Heat 3-12 und hier der Livestream zum Mitverfolgen. Die Fotos des Events sind auch einen Blick wert!

In  3 bis 5 Fuß Wellen surften die Pros am ersten Tag und keiner war wirklich begeistert von den Bedingungen. Keiner, außer der 18-jährige Brasilianer Gabriel Medina:

“That was fun,” sagte er am Ende des Openings. “I dropped in that wave and started pumping in a barrel and it was just too perfect. I did a little straight air at the end, and it was a pretty sick wave. It felt great, I heard everyone screaming for me right on the beach. It’s a good feeling to have the crowd with you. It’s a lot of fun.”

medina-show

(rechts: Medina)

Am 15.10. wurden die ersten 2 Heats von Runde 3 gefahren und Medina stach seinen Heatgegner Simpson mit ein paar progressiven, sowohl Back- als auch Forehand-Manövern aus, die schwer beeindruckten. Damit „flog“ er, im wahrsten Sinne, direkt in Runde 4.

Die zwei letzten Tage des Contests waren Lay Days. Vor 10 Stunden aber, hat das „Surfers-Mag“ einen Clip mit dem Titel „The Medina Super Show“ gepostet, in dem ein wirklich einmaliger Air des Brasilianers zu sehen ist. Ist der Rip Curl Pro jetzt zu Medinas Bühne geworden und die hüfthohen Wellen Portugals zu seiner persöhnlichen Rampe? Man könnte zu dem Schluss kommen, nachdem man diesen Meister des Flugbretts gesehen hat. Go Gabriel!

Kelly Slater  die zwei Lay Days übrigens anders genutzt. Zusammen mit Evan Geiselman und Beau Foster begab er sich auf die Suche nach den größeren Wellen und ließ sich kurz vor Sonnenuntergang noch in die echten Brecher ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.