surfers-against-sewage
„Protect our waves“
28/04/2013
billabong-xxl-pro
Rekord
18/05/2013
Show all

Billabong Rio Pro

billabong-rio-pro

Next stop: Rio!

Es ist wieder so weit, die Besten versammeln sich an einem Ort und vom 8.-19. Mai geht es heiß her, am Stadtrand von Rio de Janeiro. Für die Herren ist der Billabong Rio Pro dritter Stop der ASP World Championship Tour, für die Frauen ist es bereits das fünfte Event diesen Jahres.

Hier geht’s zum Livestream! Next Call ist in 13 Stunden, um 7:00Uhr Ortszeit und 12:00Uhr unserer Zeit.

Wie es aussieht?

adriano-de-souza

Wegen einer Knöchelverletzung musste der Vorjahressieger des Rio Pros: John John Florence, leider im Vorfeld seine Teilnahme am diesjährigen Contest absagen. Gespannt sein kann man dagegen, ob das Event für den Brasilianer Adriano de Souza ein Heimspiel wird und ob es ihm gelingt nach seinem Sieg am Bells Beach im April erneut auf dem Treppchen zu stehen.

Unter den Damen wird Sally Fitzgibbons versuchen ihren Titel zu verteidigen und weiterhin ordentlich mitmischen, im Kampf um den Weltmeistertitel 2013. Seit ihrem letzten Sieg beim ASP Tour-Stopp in Neuseeland gehört auch die Billabong Teamfahrerin Courtney Conlogue zu den Topfavoritinnen in Rio.

Nach einem Jahr der Abstinenz aufgrund einer Verletzung am Fuß, ist dieses Jahr auch der 11-malige World Champion und die momentane ASP WCT No. 1: Kelly Slater (USA), 41, wieder in Rio.

“Based on the years prior, I thought last year was going to be turns and maneuvers and there were a lot of barrels,” sagte Slater. “I had stitches in my heel last season and could probably have attended if it was just barrels, but I couldn’t really do turns with the stitches in my heel. Lesson learned and I’m here this year.”

Mit ein paar beeindruckenden Forehand Barrels dominierte die „natural-footer“ Ikone die erste Runde und ersurfte ein Heat Total  von 16.30 mit dem kelly Slater gleich in die dritte Runde Einzug erhält!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.