colwater-oneill
O’Neil Coldwater Classic
02/11/2012
brandon-boyd
Brandon Boyd
17/11/2012
Show all

Bending Colours

bendingcolours

Wer nicht sowieso vorm Monitor klebt, den Blick durchs Web nach Santa Cruz gerichtet, der hat außer den Cold Water Classics jetzt noch einen Grund dazu:Der sehnlich erwartete Surffilm über Jordy Smith „Bending Colours“ war zu sehen und feierte gestern, am 5. November Premiere im Del Mar Theatre in Santa Cruz. Macher ist das Red Bull Media House und kein Geringerer als Kai Neville. Für Fans, denen der Weg nach Kalifornien zu weit ist… Noch ein paar Stunden lang habt ihr die Möglichkeit den Streifen hier im Internet zusehen.

„Bending Colours“ verfolgt Jordy Smith für ein Jahr auf seinen Reisen von einem wellenreichen Spot zum nächsten und der Film dokumetiert Jordys Entwicklung vom Teenager-Wunder zu einem der besten Surfer der Welt. Um den Artikel der Cold Water Classics-Seite zu zitieren:„The 24-year-old combines ultra-progressive style with a competitive savy beyond his years. This combination leaves us with only one conclusion, and that is that it is only a matter of time before he becomes world champion.“

„Ich wollte das Free Surfing Jordys von den frühen Jahren bis heute festhalten. Wie er als Surfer wächst und sich verändert.“ , sagt Regisseur Kai Neville, der mittlerweile den Ruf eines Visionärs im Genre des Surffilms inne hat. „State-of-the-art camera equipment“ und „original direction“ ermöglichen dem Zuschauer dem Surfer näher zu sein als je zuvor. Spektakuläre Surf-Manöver in Zeitlupe zeigen jede Biegung des Bretts, jeden verdrängten Wassertropfen und jede kleine Bewegung des Pros.Gedreht in Südafrika, La Réunion, Hawaii und Indonesien, nimmt der Film den Zuschauer auf eine Reise mit, auf der die Schönheit, Kraft und die Seele des Surfens zu entdecken ist. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.