PET-Flaschen
Friss ODER stirb? Friss UND stirb!
15/11/2013
billabong-pipe-masters
Billabong Pipe Masters
30/11/2013

Seit gestern wissen wir, wie das Surfjahr 2014 aussehen wird. Die Association of Surfing Professionals (ASP) hat den World Tour Schedule und damit die Daten für die ASP Men’s World Championship Tour (WCT), die ASP Women’s WCT und die ASP Qualifikations Tour herausgegeben.

“The 2014 ASP Men’s WCT, ASP Women’s WCT and qualification tours are designed to produce the world’s most comprehensive and exciting surfers. There’s a lot happening within the sport next year and it’s a very exciting time for professional surfing.”, sagte Kieren Perrow, Übergangsbeauftragter der ASP.

Die ASP Women’s WCT, die in diesem Jahr zum zweiten Mal nach 2011 von der 21-jährigen Hawaiianerin Carissa Moore gewonnen wurde, wird im nächsten Jahr 9 Stopps, die Men’s WCT 11 haben. Zum ersten Mal in der 37-jährigen Organisationsgeschichte des Surfsports werden in der nächsten Saison alle professionellen Surfveranstaltungen von Produktion über Athleten Betreuung, Marketing und Medien durch die ASP organisiert. So soll eine gut aufgestellte, zentralisierte und auf die Athleten und Fans fokussierte Sportorganisation ermöglicht werden.

Und so sieht der Plan die Tour der Männer vor:

Quiksilver Pro Gold Coast – March 2014
Margaret River Pro – April 2014
Rip Curl Pro Bells Beach – April 2014
Billabong Rio Pro – May 2014
Fiji Pro – June 2014
Bali Pro – June 2014
Billabong Pro Teahupoo – August 2014
Hurley Pro at Trestles – September 2014
Quiksilver Pro France – September /October 2014
Moche Rip Curl Pro Portugal – October 2014
Billabong Pipe Masters – December 2014

So die der Frauen:

Roxy Pro Gold Coast – March 2014
Margaret River Pro – April 2014
Rip Curl Women’s Pro Bells Beach – April 2014
Rio Women’s Pro – May 2014
Fiji Women’s Pro – May 2014
Vans US Open of Surfing – July – August 2014
Trestles Women’s Pro – September 2014
Hossegor Women’s Pro – September 2014
EDP Cascais Women’s Pro – October 2014

Den kompletten Plan für die Tour gibt’s natürlich hier: www.aspworldtour.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.