Surf & Skate Festival 2016
Surf & Skate Festival 2016
28/05/2016
russell bierke red bull cape fear champion 2016
Red Bull Cape Fear 2016
12/06/2016
Show all
adh-Open Wellenreiten 2016 Valeska Schneider

Vom 14. – 21.05.2016 war es wieder soweit – die adh-Open Surf-Contest wurde in Seigosse in Frankreich ausgetragen. An drei Contest-Tagen gab es surf, sun & fun und vor allem jede Menge Surfaction zu sehen. m>Hier für euch die Gewinner in den verschiedenen Kategorien:

adh-Open Wellenreiten 2016 Florian Trometer

Florian Trometer, Gewinner Longboard Men

Longboard Woman:
1. Platz: Valeska Schneider (TU München)
2. Platz: Isabell Jetchev (Uni Kiel)
3. Platz: Marie Reismann (Uni Münster)

Longboard Men:
1. Platz: Florian Trometer (Uni Bonn)
2. Platz: Ole Lietz (Uni Kiel)
3. Platz: Tristan Schade (TU München)

Open Woman:
1. Platz: Valeska Schneider (TU München)
2. Platz: Yvonne Hoffmann (FH Würzburg)
3. Platz: Susanne Lücke (TU Clausthal)

Open Men:
1. Platz: Alexander Tesch (Uni Hamburg)
2. Platz: Vincent Scholz (Uni Essen-Duisburg)
3. Platz: Marc Piwko (Deutsche Sporthochschule Köln)

Hier die Highlights vom Finaltag:

adh-Open Wellenreiten 2016 Valeska Schneider

Valeska Schneider, Gewinnerin Longboard Women und Open Women

Bei den Mädels konnte Valeska Schneider auf ganzer Linie überzeugen. Sie trat sowohl in der Kategorie Longboard Women als auch in der Kategorie Open Women an, hatte in allen Heats die Nase vorne und konnte somit in beiden Kategorien den Sieg einfahren. Zudem sicherte sich Valeska mit einer Wertung von 7,67 Punkten die viertbeste Welle des gesamten Contests.

In der Kategorie Longboard Men hatte Florian Trometer von der Uni Bonn trotz widriger Bedingungen klar die Nase vorne. Doch der starke On-Shore Wind konnte der super Stimmung am Strand nichts anhaben und so jubelten und fieberten zahlreiche Contestbesucher mit den Athleten im Wasser mit.

Bei den Open Men konnte Alex Tesch dieses Jahr den Sieg und somit ein Triple sichern. Zudem ist er der erste und bis jetzt einzige, der die adh-Open Wellenreiten 3 Jahren in Folge für sich entscheiden konnte und hat damit adh-Open Geschichte geschrieben. Für nächstes Jahr ist ein Medizinstudium im Ausland geplant, sodass dies leider Alex‘ letzter Auftritt bei den adh-Open war.

adh-Open Wellenreiten 2016 Alex Tesch

Alex Tesch, Gewinner Open Men

Die drei besten Wellen des Contests und einen phänomenalen Score von 16,87 Punkten konnte sich jedoch der Mark Piwko, amtierender Deutscher Meister im Wellenreiten, sichern. Letzten Endes jedoch musste sich Mark am Finaltag jedoch dem Zweitplatzierten Vincent Scholz und dem Gewinner Alex Tesch geschlagen geben.

Alles in allem blicken Organisatoren, Athleten und Besucher auf 3 erlebnisreiche Wettkampftage zurück und konnten ein durchgehend positives Resümee der adh-Open Wellenreiten 2016 ziehen. Und natürlich freuen sich alle schon auf den Contest im nächsten Jahr 🙂

Ihr wollt auch Wellenreiten lernen? Kein Problem, wir haben noch freie Plätze in unseren Surfkursen und unserem Surfcamp Spanien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.